Austausch mit anderen tut gut!

‚Darmkrebs Österreich‘ – die geschlossene FB-Gruppe für Darmkrebspatienten startete am 1.2.2021

Für viele Patienten – und Angehörige – ist der Austausch mit anderen Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, sehr wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten für einen solchen Austausch: Immer mehr an Bedeutung gewinnen geschlossenen FB-Gruppen. Patienten können sich in einem geschlossenen und geschützten Bereich austauschen, Fragen stellen, sich gegenseitig Mut zusprechen, sich miteinander freuen und das ohne - wenn gewünscht - die eigene Anonymität aufzugeben. In den Gruppen muss sich niemand „verstellen“ und großartig erklären oder „rechtfertigen“, da alle ähnliche Sorgen und Emotionen haben. Auch wenn man sich nur virtuell kennenlernt, hat man das Gefühl, mit dieser Krankheit nicht alleine zu sein. Manche Mitglieder wollen einfach nur mitlesen oder holen sich Tipps. Andere wünschen sich aktiven Austausch, wertvolles Feedback oder sprechen einfach nur aus, was innerhalb des Familienverbandes oder des Freundeskreises nicht in dieser Form möglich ist. Oftmals – und so soll es auch gerne sein – ist die Gruppe nur Wegbegleiter durch die Therapiezeit. Viele verabschieden sich, wenn sie wieder in den Alltag eintauchen. Ein Teil bleibt aber auch und wird zum wichtigen Begleiter für Neuzugänge. Das Wichtigste ist aber, dass es sich hier um geschlossene Gruppen handelt, d. h. nur Gruppen-mitglieder können Beiträge sehen!

 

Wir freuen uns auf Sie!

Mit 1.2.2021 startete die Krebshilfe eine eigene geschlossene FB-Gruppe für Darmkrebspatienten. Die Gruppe ist exklusiv für Darmkrebspatienten (Männer und Frauen), die in Österreich behandelt werden. Krebshilfe- BeraterInnen sind Mitglied der Gruppe und stehen für Fragen, Sorgen und Hilfe zur Verfügung. Eine eigene Gruppe für Angehörige ist in Planung.

Facebook Gruppe